Sie können dieses Formular in Portable Document Format Steuererklärung für Einzelpersonen 2016 (NAT 2541, PDF, 361KB) Dieser Link wird eine Datei herunterladen, um Ihre Papiersteuererklärung per Post einzureichen. Die meisten Rückerstattungen werden innerhalb von 50 Werktagen nach der Veruntreuung ausgestellt. Die Steuererklärungen sind in der Regel in dem Kanton einzureichen, in dem der Steuerpflichtiger am Ende des jeweiligen Steuerzeitraums ansässig ist/war. Die offiziellen Anmeldetermine variieren von Kanton zu Kanton, z.B. Kanton Zürich 31. März, Kanton Zug 30. April, Kanton Luzern 31. März, Kanton Waadt 15. März und Kanton Genf 31. März des folgenden Kalenderjahres, Verlängerungen werden in der Regel auf Anfrage gewährt.

Für Ehepaare ist eine gemeinsame Steuererklärung einzureichen. In der Regel unterliegt das weltweite Einkommen der schweizerischen Einkommensteuer und basiert auf dem Grundsatz der Familienbesteuerung, d.h. das Einkommen des Ehegatten und der unterhaltsberechtigten Kinder ist alle in einer Steuererklärung/Veranlagung enthalten. Das zu versteuernde Einkommen in der Schweiz umfasst folgende Komponenten: Arbeits- und Selbständigkeitseinkommen, Einkünfte aus beweglichen Vermögenswerten (z.B. Zins- und Dividendenerträge), Einkünfte aus Immobilien (z.B. Mieterträge), Einkünfte aus Pensionskassen und dergleichen sowie alle anderen Einkünfte, die nicht besonders durch kantonales oder Bundesrecht ausgeschlossen sind (siehe unten). Die kantonalen Steuerverwaltungen befassen sich mit Steuererklärungen. Sie bieten ein Computerprogramm und eine Website, auf der Sie Ihre Steuererklärung ausfüllen können. Um Ihre Rückerstattung schneller zu erhalten – in der Regel innerhalb von 2 Wochen – schließen Sie sich über 3 Millionen Australiern an und legen Sie Ihre Steuererklärung in diesem Jahr online mit myTax ab.

Personen, die die oben genannten Kriterien erfüllen, können bei den kantonalen Steuerbehörden einen Antrag auf Erteilung einer Steuerbewilligung stellen. Es ist klar, dass diese Pauschalbesteuerung speziell für finanziell unabhängige Personen gedacht ist, die keine Beschäftigung in der Schweiz suchen. Bewerber dürfen jedoch eine berufliche Tätigkeit außerhalb der Schweiz ausüben. Verheiratete Paare werden wie ein Steuerzahler behandelt und ab dem 1. Januar 2016 können sie nur dann für das Regime in Frage kommen, wenn sie beide Ausländer sind und keines von ihnen in der Schweiz eine Erwerbstätigkeit ausübt. Ausländische Arbeitnehmer mit einer Aufenthaltsgenehmigung, aber ohne Aufenthaltsgenehmigung unterliegen der Lohnabgeltungssteuer.

অন্যান্য